Babyfotografie

Tipps zum Fotografieren von Babys.

Babys können die anspruchsvollsten und lohnendsten Porträts sein, die man machen kann, aber auch die frustrierendsten.

Babys neigen dazu, viel zu schlafen, zu essen und zu weinen und wollen nicht vor der Kamera posieren, aber lassen Sie sich davon nicht abhalten, sie zu fotografieren. Das perfekte Babyportrait zu erstellen, wird, wenn es richtig gemacht wird, sicherlich lohnend sein.

Einer der wichtigsten Faktoren beim Fotografieren von Babys ist Geduld und die Art und Weise, wie Sie die Kinderpsychologie anwenden, wenn Sie sich mit dem Baby beschäftigen. Babys, die älter als sechs Monate sind, können schüchtern sein und werden nicht gut auf einen völlig Fremden reagieren. Hier kommt die Kinderpsychologie ins Spiel – Sie müssen versuchen, mit dem Baby zu spielen oder sogar selbst zum Kind zu werden, während Sie das Foto machen. Die Schlüssel Ihres Autos können sehr effektiv sein. Aber denken Sie daran, Ihr Job ist es, ein Babyporträt aufzunehmen; Sie müssen in der Lage sein, schnell zu reagieren, wenn das Kind auf Ihre Unterhaltung reagiert. Manchmal braucht man zuerst den Hochzeitsfotograf Mannheim und direkt anschließend den Baby-Fotograf 😉

Das Fotografieren eines Porträts von einem Neugeborenen kann schwierig sein. In diesem Alter ist das Baby noch nicht aktiv, daher ist es besser, sich auf Nahaufnahmen des Kopfes zu konzentrieren. Versuchen Sie, natürliches Licht von einem Schlafzimmerfenster zu verwenden, um dem Porträt Stimmung zu verleihen.

Babys, die älter als ein paar Monate sind, sind wacher und haben viel mehr Bewegung in sich. Schnelles Fotografieren ist eine Notwendigkeit, der Säugling wird schnell müde.

Babys, die sieben Monate oder älter sind, können sehr knifflig zu fotografieren sein. Das Baby wird schnell langweilig und will nicht in der gleichen Position bleiben.

Wenn Sie es mit der Babyfotografie ernst meinen und von Ihrem eigenen Studio aus fotografieren, stellen Sie sicher, dass Sie eine Menge Spielzeug haben, um die Babys zu unterhalten. Ein heller Farbhintergrund funktioniert am besten, und schießen Sie die Porträts in Farbe und Schwarzweiß.

Eltern sind vielleicht besorgt über die Wirkung von Studiolicht auf ihr Baby. Weisen Sie darauf hin, dass Stroboskoplicht keine Wirkung auf Kinder hat. Versuchen Sie, darauf hinzuweisen, bevor die Eltern fragen.

Fassen Sie ein Baby niemals ohne die Zustimmung der Eltern an. Die meisten Eltern sind sehr beschützend und werden nicht gut darauf reagieren, wenn ein Fremder das Kind hochhebt.

Achten Sie auf die Finger – Finger im Mund können attraktiv sein, aber in den meisten Fällen verdecken sie das Gesicht.

Wenn Sie vorhaben, das Babyfoto an eine Agentur weiterzuverkaufen, stellen Sie sicher, dass Sie eine Freigabeerklärung von den Eltern unterschreiben lassen. Es gibt einen großen Markt für Babyfotos, aber Agenturen oder Zeitschriften werden sie ohne die Zustimmung der Eltern nicht anfassen. Damit Babyporträts verkaufsfähig sind, müssen sie technisch perfekt sein, aber das Bild muss das Baby bei der Arbeit oder in irgendeiner Form der Kinderbetreuung zeigen.

 

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Webdesign für Homepages

Was die Homepage Ihrer Website haben muss.

In diesem Artikel geht es um die wesentlichen Dinge, die Ihre Website haben sollte, um sie benutzerfreundlich zu gestalten und das Interesse neuer Kunden und bestehender Kunden zu wecken.

Die Homepage (die Titelseite Ihrer Website) ist der Ort, an dem Sie und Ihr Unternehmen einen ersten Eindruck hinterlassen, und wir alle wissen, was sie über den ersten Eindruck sagen. Sie ist der erste Ort, an dem neue Besucher kommen und wo alte Besucher wiederkommen. Sie müssen auf beide Arten von Kunden eingehen. Es gibt ein paar Dinge, die für Ihre Homepage wesentlich sind, und jedes davon wird im Folgenden vom Webdesigner Heidelberg erläutert.

Navigation

Die Navigation ist der wichtigste Teil Ihrer Homepage. Es spielt keine Rolle, was sich sonst noch auf Ihrer Site befindet, wenn die Besucher nicht dorthin gelangen können. Auf Ihrer Homepage müssen Ihre Besucher in der Lage sein, jeden Teil Ihrer Site zu erreichen. Ihre Links auf Ihren Navigationsleisten sollten auf jeder Seite gleich sein. Ihr Besucher wird dann wissen, wie er zu der Seite zurückkommt, die ihn wirklich interessiert. Wenn Benutzer nicht finden können, was sie wollen, schauen sie einfach auf eine andere Seite. Dies ist eine Tatsache. Ihre Links in den Navigationsleisten sollten ebenfalls einfach (ein oder zwei Wörter), aber beschreibend sein. Verwenden Sie für die Navigation Text und keine Schaltflächen. Schaltflächen sehen großartig aus, aber sie brauchen Zeit zum Herunterladen, und Sie möchten doch nicht, dass Ihre Besucher gehen, bevor sie die ganze Seite sehen können, oder?

Markenbildung

Ein weiteres wesentliches Element für Ihre Homepage ist das Branding. Ich bin sicher, dass Ihr Kleinunternehmen ein Logo hat und dieses auf alles aufgeklebt wird, was Sie finden können, um für Ihr Unternehmen zu werben. Nun, es sollte auch auf Ihrer Website an einer vorherrschenden Stelle angebracht werden. Wir alle wissen, dass Branding Wörter oder eine Marke eines Unternehmens (wie z.B. ein Logo) ist, die dem Verbraucher die Identität des Herstellers des Produkts/der Dienstleistung zeigt. Wenn Sie Ihr Logo auf Ihrer Homepage zeigen, erinnert es die Benutzer genau daran, wo sie sich befinden.

Inhalt

Last but not least der Inhalt. Auch der Inhalt ist sehr wichtig. Sie müssen daran denken, Ihren Inhalt so zu schreiben, wie Sie mit Ihrem Besucher sprechen, da dies eine bessere Verbindung zwischen Ihrer Website und dem Besucher herstellt. Der Inhalt Ihrer Homepage muss frisch und interessant sein, damit die Besucher mehr von Ihrer Website lesen wollen. Sie könnten im Text Links ins Innere Ihrer Website setzen. Außerdem sollten Sie für Laien genau das, was Sie oder Ihr Unternehmen tun, in den Text aufnehmen. Sie werden erstaunt sein, wie viele Websites Sie durchsuchen müssen, um herauszufinden, was ihr Zweck ist.

Mit diesen Dingen sollten Sie mit der Erstellung Ihrer Homepage beginnen. Es gibt eine Regel, die ich gelernt habe. Es ist die KISS-Regel (Keep it Simple Student). Ihre Homepage muss nicht auffällig sein, mit allen Arten von Bildern und Flash-Design, oder blinken. Die meisten Leute mögen Websites, wenn sie einfach und leicht verständlich sind. Sie müssen sich daran erinnern, wer Ihr Publikum ist. Deshalb müssen Sie in deren Sprache sprechen.